« Tête-à-Tête » mit einem « Cochonnet »
jetzt neu in Schwanstetten

Ein lang gehegter Wunsch des Freundeskreises La Haye du Puits e.V. ist verwirklicht worden: auf der Rückseite des Aufführungshügels am Rathausplatz haben die Mitarbeiter des Gemeindebauhofs eine Boule-Bahn angelegt.

Boule heißt eigentlich « Pétanque », das mit Kugeln (frz. Boules) gespielt wird, und ist in Frankreich und zunehmend in anderen Ländern zu einem richtigen Volkssport geworden mit Vereinen, Turnieren und Tabellen, aber eben hauptsächlich zu einem Sport für jedermann. In Italien heißt es übrigens „Boccia“. Die neue Bahn ist wunderschön und sehr professionell in die umliegenden Anlagen integriert und mit viel Liebe, Sachverstand und Aufwand angelegt, wofür den Bauhof-Mitarbeitern ein großer Dank gebührt.

Die Einweihung der Anlage war ursprünglich für den Walpurgismarkt am 01. Mai 2020 – in Anwesenheit unserer französischen Freunde geplant, musste aber aus bekannten Gründen verschoben werden. Da die Corona-Auswirkungen weiterhin nicht vorhersehbar sind, wurde die Bahn am 23. September im kleinen Kreis eingeweiht. Bürgermeister Pfann, Frau Braun und 5 Mitglieder des Freundeskreises waren zum ersten Match gekommen. In seiner Begrüßungsrede ging Bürgermeister Pfann kurz auf die Historie und Verbreitung des Spiels ein, während Michael König vor allem seine Freude über die Vollendung und Gestaltung der Anlage zum Ausdruck brachte – verbunden mit einem herzlichen Dank. Nach dem gebührenden Einweihungsschluck und kurzer Einführung in die Regeln des Spiels durch Michael König hatten die Anwesenden unter Wahrung der Abstandsregeln 90 Minuten lang riesigen Spaß und konnten danach die Anlage als perfekt abnehmen.

Und was heißt jetzt « Cochonnet » und warum ein « Tête-à-Tête »? Dazu ein ganz kurzer Abriss der Spielregeln. Es spielen stets 2 Mannschaften gegeneinander mit maximal 3 Personen und 6 Kugeln je Mannschaft. Die kleine Zielkugel, der man sich möglichst gut annähern möchte, wird als « Cochonnet » bezeichnet, auf Deutsch das „Schweinchen”. Die Spielform heißt « Triplette », wenn 3 Spieler einer Mannschaft mit je 2 Kugeln antreten, sie heißt « Doublette » bei 2 Spielern und je 3 Kugeln und eben « Tête-à-Tête » bei einem Spieler pro Mannschaft ebenfalls mit 3 Kugeln.

Ab sofort treffen sich Mitglieder des Freundeskreises jeweils am 1. und 3. Mittwoch eines Monats – erstmalig am 21. Oktober – in den Wintermonaten ab 14:00 Uhr, in den Sommermonaten ab 18:00 Uhr an der Boule-Bahn. Wer dabei sein möchte, ist herzlich dazu eingeladen – zuschauen geht immer. Die Anlage ist natürlich für jeden/jede da, wenn es das Wetter erlaubt und die Bahn frei ist. Wer keine Kugeln hat, kann sie sich bei Familie König nach vorheriger, telefonischer Absprache (Tel. 09170-2450) gegen ein Pfand von 30,- €uro ausleihen.

Der Freundeskreis La Haye du Puits freut sich sehr über die gelungene Bahn und dankt ausdrücklich der Gemeinde und ihren Bauhofmitarbeitern. Der Freundeskreis hofft auf viele neue und schöne Begegnungen bei diesem sehr abwechslungsreichen Spielspaß.

Zur Bildergalerie klicken Sie bitte in eines der kleinen Bildchen oder » hier «,
die (vereinfachten) Spielregeln können Sie sich » hier anschauen bzw. herunterladen «.