Jahreshauptversammlung 2022 mit vorgezogenen Neuwahlen

Im Vereinsheim des Schützenvereins Schwand fand am 17. März 2022 ab 19:00 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung mit vorgezogenen Neuwahlen statt, zu der wir 21 Mitglieder begrüßen konnten. Die Neuwahlen waren durch den unerwarteten Tod unseres Kassierers Theo Griesbeck erforderlich geworden, außerdem hatte unser bisheriger 1. Vorsitzender Michael König angekündigt, für das Amt des 1. Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Die Mitglieder waren per Homepage und Posteinwurf über die vorgesehene Tagesordnung informiert worden. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael König gedachten wir bei einer Schweigeminute der in den zurückliegenden Monaten Verstorbenen. Einstimmig wurde das Protokoll der Jahresversammlung 2021 angenommen, danach blickte der 1. Vorsitzende zurück auf die durch die Corona-Pandemie stark eingeschränkten Ereignisse und Aktivitäten der Jahre 2021. Anschließend trug Michael König in Vertretung unseres verstorbenen Kassierers Theo Griesbeck den Kassenbericht für 2021 vor, der von den beiden Kassenprüfern Otto Meyer und Karl Reibstein für in Ordnung befunden wurde. In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Pfann bei Vorstand, Beirat und den Vereinsmitgliedern für die geleistete Arbeit. Er betonte, wie wichtig in diesen unruhigen Zeiten jeder noch so kleine Beitrag zur deutsch-französischen Freundschaft sei. Auch erwähnte er, dass die neu erbaute Boulesbahn regen Zulauf hat. Aufgrund der Corona-Pandemie sind fast alle Veranstaltungen entfallen. Zum Dank überreichte der Bürgermeister eine kleine Spende an den 1. Vorsitzenden. Anschließend beantragte der Bürgermeister die Entlastung des Vorstandes und des Kassierers, diese wurden einstimmig per Handzeichen erteilt.
Für die vorgezogenen Neuwahlen übernahm Bürgermeister Pfann die Wahlleitung, unterstützt von Ludwika Jakob-Schmidt sowie Suzanne König. Alle anwesenden 21 Mitglieder waren wahlberechtigt, die Wahl der Vorstandsmitglieder erfolgt schriftlich und geheim. Die Neuwahlen des Vorstandes ergaben folgendes Ergebnis:

    Ja Nein Enth.
1. Vorsitzende Ursula Oberndörfer 19 1 1
2. Vorsitzende Ingrid Haus-Rückel 19 1 1
Kassierer Michael König 19 1 1
Schriftführerin Brigitte Heimberger 19 1 1


Die Wahl der Beiräte und Kassenprüfer erfolgt per Handzeichen. Die bisherigen Beiräte Bernd Bachhofer, Rudi Kißkalt, Suzanne König, Jarosch Lenicz, Heinz Oberndörfer sowie Karl Reibstein wurden einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Ebenso einstimmig wurden Ludwika Jakob-Schmidt und Johann Schmidt als neue Mitglieder des Beirats gewählt. Die bisherigen Kassenprüfer Otto Meyer und Karl Reibstein wurden in ihrem Amt bestätigt. Der Wahlleiter dankte den Wahlhelferinnen. Alle Gewählten nahmen die Wahl an und bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen.
Nach der Wahl bedankte sich die neue 1. Vorsitzende Ursula Oberndörfer bei Michael König für die in den letzten 10 Jahren geleistete Arbeit und übergab an ihn und seine Frau Suzanne ein Präsent und Blumen. Dann erwähnte sie, dass Veranstaltungen wegen Corona noch nicht geplant werden können. Unseren Stammtisch und das gemeinsame Boulesspiel wollen wir dennoch beibehalten. Zuletzt fragte Johann Schmidt an, ob im Jahr 2023 anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Partnerschaft eine Veranstaltung in Schwanstetten geplant sei. Hierzu ist noch keine Aussage möglich. Da es keine weiteren Meldungen gab, konnten wir die Jahreshauptversammlung um 20:00 Uhr beenden und ließen den Abend bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.